Dürfen wir uns vorstellen? (Gruss aus dem Homeoffice)

Corinne Germann

Auch pre-Corona hatte ich im Event-Management keinen Alltag: Oft am PC, immer mit Notizbuch unterwegs, für To-Dos und Ideen. Und mit Menschen aller Art in persönlichem Kontakt. Und jetzt? Was mich motiviert, ist die Kreativität der Menschen sowie die Solidarität untereinander. Und der Frühling, der sich nicht aufhalten lässt =)

Sebastian Hug

In normalen Zeiten Herr über Espresso und Milchschaum. Dazu bin ich systemischer Berater und therapeutischer Coach und möchte in diesen Zeiten Anderen eine Stütze  und Hilfe sein. Vielleicht gelingt es uns gemeinsam, aus dieser Krise einen «MindShift» zu machen.

Patrick Martin

Ich arbeite im Content Management. Social Media und Event-Kommunikation sind meine Welt. Die aktuelle Ausnahmesituation ist sehr speziell und erfordert viel Flexibilität. Gleichzeitig empfinde ich sie aber als sehr spannend und lehrreich. Wir werden sehen :)

Dominik Michel-Loher

Ich habe die Ehre, als Gesamtleiter tätig zu sein. Mein tolles Team motiviert mich jeden Tag, auch wenn wir uns gegenwärtig mehr hören als sehen... Dabei staune ich gerade, was in dieser aussergewöhnlichen Lage doch alles möglich wird. Zeit für ein Schulterklopfen aus Distanz... Chapeau!

Karsten Riedl

Normalerweise treffe ich täglich zu unterschiedlichen Anlässen auf viele Menschen. Immer schenke ich meine Aufmerksamkeit, höre ihr Herz, gebe Rat, unterstütze, lerne, staune und schweige mit ihnen. Für mich hat sich gerade nichts geändert, nur länger, intensiver und das Ladegerät meines Handys öfters in der Hand als sonst.

Patricia Schnyder

Mein Part – die Kommunikation – läuft mehrheitlich im Hintergrund. Dabei schaffe ich zusammen mit dem ganzen jenseits-Team die Verbindung zwischen uns und dir und ihr und ihm. Zusammen allein sein hat etwas Starkes und motiviert zusätzlich.

Rahel Wäger

Ich arbeite als Event-Koordinatorin. Events im Bereich der Spiritualität bilden dabei den Schwerpunkt. Damit habe ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht: Die Auseinandersetzung mit unserem Weltbild und was es braucht für einen persönlichen und gesellschaftlichen Wandel

Julien Duc

Text folgt...

Devran Görgülü

Im jenseits bin ich für den Café- und Barbetrieb zuständig. Meine Motivation ist es, andere Menschen glücklich zu machen. Ob am Morgen oder mitten im Tag! Kaffee ist für viele von uns die wichtigste Mahlzeit des Tages. Umso   wichtiger ist es zu wissen, wo man guten Kaffee herbekommt und wie man diesen zubereitet.

Jasmin Hager

Ich unterstütze das Team besonders am Abend bei Events und bin dabei für feine Drinks zuständig. Den Austausch mit den verschiedensten Menschen gefällt mir besonders.

Jelena Hess

Neben meinem Studium arbeite ich im Kafi. Bei jedem Einsatz bin ich aufs Neue motiviert, da mit den Gästen tolle Gespräche entstehen. Natürlich mag ich selbst auch sehr gerne den einen oder anderen Kaffee.

Michael Hubli

Im jenseits für den Event-Support und das Kafi zuständig. Es passt einfach alles, vom super Team & tollen Events über noch bessere Aussicht und qualitative Produkte. Einfach toll!

Lea Jost

Ich arbeite normalerweise im Café. Das frühlingshafte Wetter motiviert mich aktuell sehr.

Julia Ritter

Ich arbeite gewöhnlich im Kafi-Team. Mich motiviert ein ehrliches Danke und das Bewusstsein, jeder Moment ist Moment Null. Momentan hilft mir das ungemein, um im Hier und Jetzt zu sein!

Rahel Wiesmann

Kaffee - Genuss und Lebensfreude. Seit Kurzem bin ich im Kafi für die Zubereitung dieses Getränks zuständig. Als grosse Kaffeeliebhaberin bietet mir das viel Freude.

Giuseppina "Pina"

Ja, du siehst ganz richtig. Pina gehört auch in unser Team. Sie kommt aus Napoli, ist rund ein Jahr alt und zaubert den besten Kaffee der Stadt. Glaubst du nicht? Dann komm doch einfach vorbei, sobald wir wieder geöffnet haben...